Diese Webseite verwendet Cookies

  1. Sitzungs-Cookie
    • Cookie-Name
    • Session-ID
    • Hostname
    • Gültigkeitsdauer bis zum Ende der Sitzung
    • Es findet keine personenbezogene Zuordnung statt
  1. Warenkorb-Cookie
    • Cookie-Name
    • Produktauswahl
    • Session-ID
    • Hostname
    • Gültigkeitsdauer des Cookies beträgt 24 Minuten
    • Es findet keine personenbezogene Zuordnung statt
  1. Einstellungen-Cookie
    • Cookie-Name
    • Wert der Bestätigung der Cookie-Information
    • Session-ID
    • Hostname
    • Gültigkeitsdauer des Cookies beträgt 1 Jahr
    • Es findet keine personenbezogene Zuordnung statt
  1. Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen
    • Eingegebene Suchbegriffe
    • Häufigkeit von Seitenaufrufen
    • Inanspruchnahme von Webseite-Funktionen
    • Gültigkeitsdauer des Cookies beträgt 2 Jahre
    • Es findet keine personenbezogene Zuordnung statt

Der Einsatz von Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Webseitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse die Nutzung dieser Webseite technisch einwandfrei zu ermöglichen.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.

Weiter mit Cookies



Root Server mieten

Jetzt bei der Vautron Rechenzentrum AG einen eigenen Root Server mieten, um zu attraktiven Preisen von bestmöglicher Performance und uneingeschränkter Konfigurationsfreiheit für die eigenen Onlineprojekte zu profitieren.

Was ist ein Root Server?

Der englische Begriff Root Server wird als Synonym für sämtliche Server verwendet, bei denen der Nutzer vollen Zugriff auf der unterster Betriebssystem Ebene bzw. uneingeschränkten Administrator Zugriff besitzt. Das englische Wort „Root“ bezieht sich dabei auf den deutschen Begriff „Wurzel“, also die unterste Ebene eines Servers, auf der alle weiteren Benutzeraccounts, Dateien und Verzeichnisse aufgebaut werden. Üblicherweise handelt es sich bei Root Servern um dedizierte Server, also einzelne, physikalisch im Rechenzentrum vorhandene Server, die im vollen Umfang einem einzelnen Kunden zur Verfügung gestellt werden.

Bei einem Root Server kann der Kunde sämtliche vorhandenen Hardware Ressourcen exklusiv für die eigenen Onlineprojekte nutzen. Im Gegensatz zu einem virtuellen Server bzw. VPS müssen also weder die CPU Leistung, Arbeitsspeicher und Festplattenspeicher noch die Netzwerkanbindung des Servers mit anderen Kunden geteilt werden. Dementsprechend bieten Root Server neben der umfangreichen Konfigurationsfreiheit vor allem ein extrem hohes Leistungspotenzial, was diese Webhosting Variante besonders für umfangreiche oder komplexe Webprojekte interessant macht. Ein physikalisch eigenständiger Root Server kann darüber hinaus verwendet werden, um mehrere eigenständige virtuelle Server darauf aufzusetzen.

Welche Vorteile und Nachteile bringt ein Root Server?

Wer sich einen Root Server mieten möchte, der sollte sich vorab über die individuellen Vorteile und Nachteile der Systeme informieren. Schließlich gibt es auch Alternativen, wie virtuelle Server bzw. VPS, die eventuell besser für das geplante Vorhaben geeignet sind.

Die Vorteile eines Root Servers liegen ganz klar im Bereich der hohen Performance. Da es sich bei dieser Webhosting Variante um einen einzelnen, physikalisch vorhandenen Server handelt, auf den nur ein einziger Kunde Zugriff hat, stehen sämtliche vorhandenen Hardwareressourcen zur exklusiven Nutzung zur Verfügung. Auf diese Weise kann selbst für umfangreiche oder komplexe Onlineprojekte ausreichend Leistung bereitgestellt werden. Dank des uneingeschränkten Administrator Zugriffs auf der untersten Betriebssystem Ebene lässt sich das System in jeder Hinsicht individuell an die benötigten Parameter anpassen.

Als Nachteil eines Root Servers müssen natürlich die höheren Kosten in Kauf genommen werden. Da sich im Gegensatz zum virtuellen Server nicht mehrere Kunden die vorhandenen Systemressourcen teilen, muss der Kunde des Root Servers sämtliche Kosten für das System allein tragen. Darüber hinaus werden umfangreiche Administrationskenntnisse vorausgesetzt, damit der Server überhaupt ordentlich und sicher verwaltet werden kann.

Für wen eignet sich ein Root Server?

Aufgrund der individuellen Vorteile und Nachteile der Systeme handelt es sich bei Kunden, die einen Root Server mieten, in der Regel um besonders erfahrene Benutzer, die umfangreiche oder komplexe Webprojekte professionell betreiben. Als dedizierte Server können sie dem Kunden nicht nur eine besonders hohe Performance, sondern auch eine uneingeschränkte Konfigurationsfreiheit bieten. Root Server werden daher üblicherweise für professionelle Webseiten mit sehr hohem Besucheraufkommen, große Onlineshops oder komplexe Webservices mit einer hohen Nutzerbasis verwendet. Aufgrund der hohen Performance und umfangreichen Individualisierungsmöglichkeiten können Root Server auch dafür verwendet werden, um ganze Unternehmensnetze oder IT-Strukturen zu realisieren.

Bei der Vautron Rechenzentrum AG bieten wir Ihnen dedizierte Server in unterschiedlichen Leistungsstufen zu besonders attraktiven Preisen an. Gerne beraten wir Sie persönlich bei der Auswahl der passenden Produkte, wenn Sie sich einen Root mieten möchten.

Wir beraten Sie gerne!

Sollten Sie noch Fragen zu den verschiedenen Remote-Control Varianten haben, dann stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Lassen Sie sich jetzt beraten