Diese Webseite verwendet Cookies

  1. Sitzungs-Cookie
    • Cookie-Name
    • Session-ID
    • Hostname
    • Gültigkeitsdauer bis zum Ende der Sitzung
    • Es findet keine personenbezogene Zuordnung statt
  1. Warenkorb-Cookie
    • Cookie-Name
    • Produktauswahl
    • Session-ID
    • Hostname
    • Gültigkeitsdauer des Cookies beträgt 24 Minuten
    • Es findet keine personenbezogene Zuordnung statt
  1. Einstellungen-Cookie
    • Cookie-Name
    • Wert der Bestätigung der Cookie-Information
    • Session-ID
    • Hostname
    • Gültigkeitsdauer des Cookies beträgt 1 Jahr
    • Es findet keine personenbezogene Zuordnung statt
  1. Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen
    • Eingegebene Suchbegriffe
    • Häufigkeit von Seitenaufrufen
    • Inanspruchnahme von Webseite-Funktionen
    • Gültigkeitsdauer des Cookies beträgt 2 Jahre
    • Es findet keine personenbezogene Zuordnung statt

Der Einsatz von Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Webseitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse die Nutzung dieser Webseite technisch einwandfrei zu ermöglichen.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.

Weiter mit Cookies



Bei Vautron eine Domain registrieren: Informationen im Überblick

In den meisten Fällen sind nur wenige Schritte notwendig, um eine freie Domain zu registrieren. Der exakte Ablauf einer Domainregistrierung hängt zwar unter anderem von der gewählten Top Level Domain (TLD) ab, schließt aber lediglich bei wenigen Ausnahmen besondere Formalitäten oder offizielle Nachweise ein. Mit Vautron stehen wir Ihnen zudem als ein professioneller und erfahrener Partner zur Seite, über den Kunden nicht nur problemlos und komfortabel eine Domain registrieren, sondern auch deren technische Administration inklusive der kostenlosen Verwendung von Nameserver (DNS) durchführen können.

Verantwortung für die Domainregistrierung liegt bei mehreren Organisationen

Um eine Domain zu registrieren, muss diese mit ihrem Inhaber und weiteren relevanten Daten in einer Datenbank eingetragen werden. Dieser Schritt wie der Betrieb und die technische Verwaltung der notwendigen IT-Infrastruktur liegt in der Verantwortung einer Organisation, die für einen längeren Zeitraum die Betreuung einer Top Level Domain übernimmt. Die oberste Instanz stellt in diesem System die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN), die 1998 für diesen Zweck als Non-Profit-Organisation gegründet wurde. Sie ist einerseits für die Domainregistrierung der ältesten TLD wie der .org, .net, .edu oder .com Domain zuständig, nimmt darüber hinaus aber zusätzlich die Vergabe von IP-Adressen wahr und erteilt Befugnisse für die Einführung und Verwaltung der New Top Level Domains (nTLD).

Die ICANN weist die Verantwortung für eine nTLD einer privaten, kommerziellen, staatlichen oder gemeinnützigen Organisation zu, falls diese einen Antrag stellt und bestimmte notwendige Voraussetzungen erfüllt. Ein Beispiel dafür ist die für die .de Domain zuständige DENIC, bei der es sich um eine Genossenschaft ohne Gewinninteresse handelt und bei der Interessenten eine deutsche Domain registrieren. Verwalter wie die DENIC nehmen allerdings keine einzelnen privaten oder kommerziellen Anträge auf Domainregistrierung entgegen, sondern kooperieren mit Partnern wie Vaultron oder bestimmten Domain Reseller. Jede Organisation ist dabei berechtigt, eigene Bedingungen und Gebühren festzulegen, unter denen sie eine Domain registrieren.

Anforderungen und Verfahren, um eine Domain zu registrieren

Die exakten Bedingungen und Kosten für eine Domainregistrierung unterliegen der mit der Verwaltung beauftragten Organisation. Diese können einem Interessenten deshalb bestimmte Auflagen vorschreiben, wenn Sie eine Domain sichern möchten, wie zum Beispiel:

  • Wohnsitz in einem Land oder einer Region
  • Zugehörigkeit zu einer festen Branche
  • Private, kommerzielle, gemeinnützige oder wissenschaftliche Verwendung
  • Hohe Gebühren für Domainregistrierung oder Verlängerung
  • Themenspezifische Inhalte

Die Kontrolle und die Einhaltung der Vorgaben unterliegt ebenfalls der Organisation und nicht einem Partner wie Vautron oder einem Domain Reseller. Sie nehmen diese in unterschiedlichem Ausmaß wahr - so verlangt die DENIC beispielsweise für eine .de Domain offiziell einen festen Wohnsitz in Deutschland, akzeptiert jedoch auch einen Stellvertreter und verzichtet auf eine gründliche Prüfung der Angaben.

Viele TLD erfordern keine Formalitäten oder speziellen Voraussetzungen, damit deren Verwalter eine neue Domain registrieren. Es reicht ein einfacher Antrag bei Vautron und die Entrichtung der Gebühren, damit ein zeitnaher Eintrag der neuen Adresse und dessen Inhaber in die offiziellen Datenbanken erfolgt. Das Vorgehen umfasst dabei die folgenden Schritte:

  • Antrag auf Domainreservierung durch einen Kunden bei Vautron
  • Vautron stellt offizielle Anfrage an TLD Verwalter
  • TLD Verwalter überprüft Kriterien und Verfügbarkeit
  • Eintrag in die offizielle Datenbank
  • Vautron informiert den Kunden
  • Domain ist in vollem Umfang nutzbar

Vorteile von Vautron für die Domainreservierung

Als Unternehmen bietet Vautron seinen Kunden einen exzellenten Service, eine einfache Bedienung über ein komfortables Webinterface und günstige Konditionen, um eine Domain zu registrieren. Mit einem eigenen und kostenfreien Nameserver steht Ihnen darüber hinaus die vollständige Infrastruktur zur Verfügung. Die Domainregistrierung ist rund um die Uhr 24/7/365 möglich und erfolgt zeitnah nach Übermittlung des Antrags an den zuständigen Verwalter.

Wir beraten Sie gerne!

Sollten Sie noch Fragen zu den verschiedenen Remote-Control Varianten haben, dann stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Lassen Sie sich jetzt beraten